Ausbildung Rettungsfachpersonal

Notfallsanitäter 

Das neue Berufsbild im Rettungsdienst seit 2014 = Notfallsanitäter

Im März 2013

wurde das Notfallsanitätergesetz (NotSanG) beschlossen.
 

Zum 01.01.2014 ist es in in Kraft getreten. Das Rettungsassistentengesetz (RettAssG) wurde zum 31.12.2014 ausser Kraft gesetzt. Die Berufsanerkennung für die Rettungsassistenten bleibt weiterhin bestehen, auch wenn sie sich nicht zum Notfallsanitäter weiterqualifizieren. Für Rettungsassistenten besteht die Möglichkeit, sich über eine staatliche Ergänzungsprüfung zum Notfallsanitäter weiterzubilden.Kernpunkte des neuen Gesetzes sind eine Verlängerung der Berufsausbildung auf drei Jahre, mehr Ausbildungsinhalte und eine klarer geregelte, medizinische Kompetenzzuweisung. Das neue Berufsgesetz soll insgesamt die teilweise jetzt schon gelebten Realitäten abdecken und den Anforderungen an einen zeitgemäßen Rettungsdienst entsprechen. Im neuen Berufsfeld soll das Rettungsfachpersonal in einem eigenem, klar definierten, Kompetenzfeld die Patienten selbständig versorgen und als qualifizierter Helfer den Notärzten im Einsatz zur Seite stehen. 

 

Das ProMedic-Bildungszentrum ist als Notfallsanitäter-Schule staatlich anerkannt.

Wir bilden für alle Rettungsorganisationen aus, die in der Notfallrettung tätig sind, natürlich auch für den ProMedic - Rettungsdienst.
Die Bildungsinstitute in Baden-Württemberg, die Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter ausbilden, haben ein gemeinsames Curriculum für die NotSan-Ausbildung erarbeitet.


Zur Klarstellung:
Wer die dreijährige Regelausbildung zur Notfallsanitäterin / zum Notfallsanitäter durchlaufen möchte,  muss sich bei einer Rettungsorganisation mit angeschlossener, anerkannter Lehr-Rettungswache bewerben. Der Ausbildungsvertrag wird mit der auszubildenden Rettungsorganisation geschlossen, die dann Ihre NotSan-Schüler, in den Schulblöcken, an die staatlich anerkannten Notfallsanitäter-Schulen entsendet.
Während der 3 Jahre bekommen die Notfallsanitäterschüler eine Ausbil-dungsvergütung. Die Ausbildung findet dann im entsprechenden Betrieb, Kliniken und einer Berufsfachschule statt - das könnte z.B. das ProMedic-Bildungszentrum sein.

Dies ist aber davon abhängig, mit wem die betreffende Rettungsorganisation zusammenarbeitet.

Downloadbereich zum Thema Notfallsanitätergesetz (NotSanG)

Notfallsanitäter - Regelausbildung beim ProMedic Rettungsdienst 

Bewerbungs-Info

Die Notfallsanitäterausbildungen starten in Baden-Württemberg immer am 1. Oktober des aktuellen Jahres.


Bewerbungsschluss bei ProMedic
für 2019: 28.02.2019

für 2020: 29.02.2020
Schriftliche Bewerbung bitte senden an:

ProMedic Rettungsdienst gGmbH
z.Hd. Herrn Michael Kraus
Sophienstr. 187
76185 Karlsruhe

 

Weitere Hintergrundinfo

Viele Zuschriften und Emails aus der letzten Zeit ermuntern uns zu diesen klärenden Zeilen:Die Notfallsanitäter-ausbildung ist über ein Berufsgesetz geregelt. In diesem Gesetz (NotSanG) ist geregelt, dass diese Ausbildung in drei Jahren in Vollzeit zu absolvieren ist. Eine Verkürzung der Ausbildung ist nicht möglich, egal welche Vorbildung besteht. 

Zugangsvoraussetzungen 

Mittlere Reife oder Hauptschul-abschluss mit einer zusätzlichen mindestens zweijährigen, ab-geschlossenen Berufsausbildung. Des Weiteren muss man persönlich und gesundheitlich geeignet sein.

Vom RettAss zum NotSan bei ProMedic

Für Rettungsassistenten gibt es verschiedene Möglichkeiten sich zum Notfallsanitäter weiterzuqualifizieren.
Der Gesetzgeber stellt hier auf die Dauer der Tätigkeit als RettAss ab. Er unterscheidet mehr als 5 Jahre Tätigkeit, mehr als 3 Jahre Tätigkeit oder weniger als 3 Jahre Tätigkeit. In welcher Form der Nachweis der Tätigkeit stattfinden muss und in welchem Umfang beispielsweise eine ehrenamtliche Tätigkeit anerkannt wird, steht noch nicht fest. Die zuständige Behörde muss sich hier erst mit dem Ministerium absprechen.

Mehr als 5 Jahre als RettAss tätig 

(Kursformat NotSanÜ5 ) :
Keine Ausbildung nötig,  aber erfolgreiches Ablegen der Ergänzungsprüfung erforderlich.

Weniger als 3 Jahre als RettAss tätig

(Kursformat NotSanU3 ) :
Ergänzungslehrgang im Umfang von 960h und erfolgreiches Ablegen der Ergänzungsprüfung erforderlich.

Legt der RettAss ein reguläres Staatsexamen ab, entfällt die Notwendigkeit der Nachschulung.

 

Siehe auch unser Infoblatt oben !
(pdf mit dem Titel: ProMedic Info FAQ NotSan Stand XY)

Das bisher angebotene U5-Format entfällt, da die Stichtagregelung im Gesetzt verändert wurde.

NotSanÜ5

Wir bieten wir ein Weiterbildungsformat für Rettungsassistenten an, die schon über fünf Jahre berufstätig sind.

 

Für diese betroffene Gruppe ist vom Gesetzgeber kein zwingender Vorbereitungslehrgang vorgesehen.


Da die zukünftigen Notfallsanitäter, im Gegensatz zum Rettungsassistenten, einen klarer umrissenen, selbständigen Kompetenzbereich vom Gesetzgeber zugewiesen bekommen haben, muss in der Ergänzungsprüfung nachgewiesen werden, dass die erforderliche Kenntnisse und Fertigkeiten vorhanden sind, um hier eigenverantwortlich, bis zur Übergabe an einen Arzt, tätig zu werden.

Unsere Empfehlung

Wir empfehlen hier unser Angebot trotzdem in Anspruch zu nehmen. 
Die meisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich hier schon so lange im Beruf befinden, werden erfahrungsgemäß nicht mehr im Lernprozess sein und brauchen eine adäquate Vorbereitung und Begleitung, um die Ergänzungsprüfung realistisch bestehen zu können. Unser hauptberufliches, kompetentes und erfahrenens Bildungszentrum-Team hat sich für Sie gut vorbereitet. Wir sind pädagogisch, didaktisch und technisch gut für das Notfallsanitäterthema aufgestellt.
Das NotSanÜ5-Format ist in verschiedene Phasen gegliedert. Am Einführungstag werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über das Feld der auf sie zukommenden Anforderungen informiert. Je drei Präsenz- und Onlinephasen bereiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die staatliche Ergänzungsprüfung vor. Die einzelnen Präsenzphasen finden jeweils an drei aufeinanderfolgenden Tagen an unserem Bildungszentrum in Karlsruhe statt. Ab 2016 verlängert sich die dritte Präsenzpahse von drei auf fünf Tage. Die Onlinephasen werden über unsere Partner-Plattform promeducation abgewickelt.

Das ProMedic-NotSanÜ5-Format im strukturellen Überblick

Einführungsveranstaltung (an einem Tag)
Struktur des Lehrganges, Lernhilfen, Orientierung im neuen Berufsbild, erstes Skilltraining

 

Onlinephase I
E-Learning-Themen über unsere Partner-Plattform promeducation: z.B. Durchführung eines Notfalleinsatzes für NotSan
Die zertifizierten Online-Themen sind Voraussetzung zur Teilnahme an der darauf folgenden Präsenzphase.

Päsenzphase I
Skilltraining, Simulationstraining, Pharmakologie

Onlinephase II
Weitere E-Learning-Themen über unsere Partner-Plattform promeducation.
Die zertifizierten Online-Themen sind Voraussetzung zur Teilnahme an der darauf folgenden Präsenzphase.

Präsenzphase II
Simulationstraining, Recht

 

Kosten
Kursgebühr: 1950,-€ inkl. Prüfungsgebühr
Dauer Vorbereitungslehrgang ohne Prüfung: 
Ein Einführungstag (10:00 - 16:00 Uhr)
2 x 3  und einmal 5 (insg. 11) Präsenztage (jeweils 09:00 - 18:00 Uhr) + Online-Lernzeit 

Onlinephase III
Weitere E-Learning-Themen über unsere Partner-Plattform promeducation.
Die zertifizierten Online-Themen sind Voraussetzung zur Teilnahme an der darauf folgenden Präsenzphase.

Präsenzphase III
Simulationstraining, Einsatztaktik, Recht

 

Ergänzungsprüfung

NotSanU3

Wir bieten wir ein Weiterbildungsformat für Rettungsassistenten an, die unter drei Jahre, im Sinne des NotSanG, als Rettungsassistent berufstätig sind.

Für diese betroffene Gruppe ist vom Gesetzgeber ein zwingender Vorbereitungslehrgang vorgesehen.


Da die zukünftigen Notfallsanitäter, im Gegensatz zum Rettungsassistenten, einen klarer umrissenen, selbständigen Kompetenzbereich vom Gesetzgeber zugewiesen bekommen haben, muss in einer Prüfung nachgewiesen werden, dass die erforderliche Kenntnisse und Fertigkeiten vorhanden sind, um hier eigenverantwortlich, bis zur Übergabe an einen Arzt, tätig zu werden.
Wir bieten den Vorbereitungslehrgang, gem. NotSanG, in dieser Form nicht an.


Wir bereiten Sie statt dessen auf ein Vollexamen vor, dass Sie in jedem Falle, alternativ zum Vorbereitungslehrgang für eine Ergänzungsprüfung, absovieren dürfen.

Kosten

Kursgebühr: 6950,- €  inkl. Prüfung.

Unser Angebot

Wir bieten hier einen Vorbereitungslehrgang für die staatliche Voll-Prüfung an, der sich in Präsenzblöcke und Onlinephasen aufteilt.

Unser hauptberufliches, kompetentes und erfahrenens Bildungszentrum-Team hat sich für Sie gut vorbereitet. Wir sind pädagogisch, didaktisch und technisch gut für das Notfallsanitäterthema aufgestellt.
Die Onlinephasen werden über unsere Partner-Plattform promeducation abgewickelt.

Bei diesem Format handelt es sich um eine Vorbereitung auf ein Notfallsanitäter-Vollexamen (keine Ergänzungsprüfung). Einen Klinikblock gibt es daher in diesem Falle nicht. 

 

© ProMedic Rettungsdienst gGmbH

Stand: 08.11.2019

ProMedic Facebook
Medical-Service
Inititative S - Sichterheit für Online Präsenz