Fahrzeuge und Equipment

Fahrzeuge

ProMedic betreibt momentan vier Rettungswagen / RTW (im Rahmen der festgelegten Bereichsvorhaltung) und zwei Org-Leiter-PKW mit Sondersignal (KdoW), Funkausrüstung und umfangreichem Material für die Einsatzführung, einen Krankentransportwagen (KTW), sowie einen Mannschaftstransportwagen (MTW).

Zum Einsatz kommen:

  • 1 RTW (Rettungswagen) MB 319 CDI-Sprinter, 4,1 t mit Strobel-Kofferaufbau für den Regel-Rettungsdienst (Indienststellung 10/2019)

  • 1 RTW (Rettungswagen) MB 319 CDI-Sprinter, 4,2 t mit Miesen-Kofferaufbau für den Regel-Rettungsdienst (Indienststellung 07/2017)

  • 1 RTW (Rettungswagen) MB 319 CDI-Sprinter, 4,2 t mit Miesen-Kofferaufbau als Reserve-RTW,RD, SEG und San-Dienste (Indienststellung 03/2015)

  • 1  RTW (Rettungswagen) MB 316 CDI-Sprinter 3,88t mit Strobel-Kofferaufbau als Reservefahrzeuge, RD, SEG und San-Dienste (Indienststellung 09/2011)

  • 1 KTW (Notfall-Krankenwagen) MB 316 CDI-Sprinter, 3,5 t mit WAS-Ausbau für Sondereinsätze im Krankentransport, Medical-Service und für SEG-Einsätze (Indienststellung 04/2016)

  • 1 KdoW (Kommandowagen), Opel Insignia Country Tourer CDTI 2,0 4x4 Automatik, der im Einsatzführungsdienst (Org. Leiter Rettungsdienst), als SEG-Führungsfahrzeug und als First-Responder-Fahrzeug eingesetzt wird. (Indienststellung 02/2015)

  • 1 KdoW (Kommandowagen), Landrover Discovery Sport, 4x4 Automatik, der im Einsatzführungsdienst (Org. Leiter Rettungsdienst), als SEG-Führungsfahrzeug und als First-Responder-Fahrzeug eingesetzt wird. (Indienststellung 07/2019)

  • 1 MTW (Mannschaftstransportwagen) VW-LT für Zwecke des Medical-Service, SEG und KatS (gebrauchtes Fahrzeug, dass uns gespendet wurde -Indienststellung nach Umbau für unsere Zwecke in 2014)

Equipment

Liste für interessierte Insider

Die RTW haben umfangreiches Equipment an Bord.

So z.B.

  • corpuls C3 EKG-/Defibrillatoreinheit mit CO, SpO2, NIBD, CPR-Rückmeldesystem, Patientenkarten-Lesegerät, BT-Schnittstelle und EKG-Interpretation

  • Medumat-Standard² mit MEDUtrigger und NIV, in einem Ersatz-RTW noch übergangsweise ein Dräger Oxylog 2000 

  • Perfusor Compact Braun

  • ACCUVAC Rescue oder -Basic Sekretabsaugeinheit

  • Braun- Thermoscan Pro 6000

  • Pax-Notfall-Rucksäcke

  • Pax-Baby-/Kinder-Notfalltasche

  • Trauma-Bag mit Spezial-Verbandmaterial, Tourniquets, Replantat-Sets usw.

  • EZ-IO G3 (Intraossär-Bohrer)

  • Mobil-Sauerstoff mit Demand-System

  • Immobilisationsmaterial (BOA, Slishman-Traction-Splint, Vakuummatratze, Schaufeltrage, Speedblocks, Ambu-Cervicalstützen, Laerdal-Spineboard

  • Stryker M1

  • CO-Warner Tango TX 1

  • RescueTrack

  • ansonsten noch das übliche, restliche DIN-EN 1789 - Equipment

Alle unsere RTW sind natürlich mit BOS-Funk, einschließlich einer 2m/4m-Überleiteinrichtung oder alternativ, bei den neueren RTW, mit einem X10DR-BOS von Airradio, als abgesetzte Bluetooth-Zweitbesprechung ausgestattet.
Des Weiteren haben die RTW jeweils einen digitalen Meldeempfänger, 2 x 2m-Handfunkgerät und ein GSM-Dienst-Handy dabei, das in die Flotte des RDB-Karlsruhe integriert ist (Einsatzübermittlung per SMS, Anwahl aller RDB-KA-Rettungsmittel über Kurzwahl, die mit dem Funkrufnamen identisch ist). Navigiert wird mit Rescuetrack (Fa. Convexis).

© ProMedic Rettungsdienst gGmbH

Stand: 08.11.2019

ProMedic Facebook
Medical-Service
Inititative S - Sichterheit für Online Präsenz